Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Städtischer Nahverkehr in der DDR

Ein schönes Beispiel für die Aufnahmen von Peter Dönges: Gebraucht aus Erfurt gekaufte Gothaer Triebwagen Baujahr 1938 gehörten in den letzten Jahren zum Bestand der Eisenacher Straßenbahn, hier Tw 40 und 45

Städtischer Nahverkehr in der DDR – einzigartige Momentaufnahmen von Peter Dönges

Ein wahrlich umfangreiches Werk legt der Bildverlag Böttcher mit dieser Veröffentlichung einer großen Zahl historischer Fotos des Nahverkehrsfachmanns und -fotografen Peter Dönges vor. Andreas Riedel hat es editiert und dabei mehr als 1600 Schwarz-weiß-Fotos zusammengestellt. Rund die Hälfte der Bilder stammen aus Sachsen, und insbesondere die Vielzahl der Fahrzeugportraits gibt einen runden überblick über das Geschehen bei den Verkehrsbetrieben der DDR. Aufnahmen mit etwas mehr „Drumherum“ sind ebenfalls vertreten und machen damit den Nahverkehrsalltag der 50er, 60er und 70er Jahre gut nachvollziehbar. Erfreulich hervorzuheben sind auch die zahlreichen Aufnahmen von ganz unterschiedlichen Arten von Omnibussen und Oberleitungsbussen, nicht selten Vorkriegsmodelle in verschiedenen Umbauzuständen, und ebenso diverse Modelle von Busanhängern. Empfehlenswert für alle an der Historie der DDR-Verkehrsbetriebe Interessierten.

Autor: Andreas Riedel

Fotos von Peter Dönges

480 Seiten, 6 Farbfotos, ca. 1.650 S/W-Fotos

Bildverlag Böttger GbR Verlag

Verkaufspreis: EUR 48,00

ISBN 978-3937496955

Bezug auch über: http://www.boettger-bildverlag.de/buecher.asp?src=2

Dieses Bild zeigt den aus Leipzig übernommenen Tw 28 der Straßenbahn Dessau an der 1974 aufgelassenen Endstelle Rosenhof der Linie 2, die bis Kriegsende überland nach Roßlau führte.
Foto: Peter Dönges
12.10.2019