Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Erste Straßenbahn mit Leuchtstreifen für Pariser T9 und T10 vorgestellt

Einer der ersten neuen Citadis X05 auf dem Testgleis im Alstom Werk Aytré bei La Rochelle - man beachte den Leuchtstreifen, der von der Fahrzeugfront über das gesamte Fahrzeug verläuft I Foto: Île de france-Mobilites – Y.Ronzier

Die erste Citadis Straßenbahn für die Pariser Straßenbahnlinien T9 hat in diesen Tagen die Werkshallen von Alstom im südfranzösischen La Rochelle verlassen und wird nun getestet.

Das innovative Design ist auf den ersten Blick ein echter Hingucker. Es wurde gemeinsam von den Design & Styling-Teams von Alstom und der Designagentur Saguez & Partners entwickelt. Was ist das Besondere an dem Design? Vermutlich zum ersten Mal wurden auf einer kommerziellen Straßenbahn beleuchtete Lichtstreifen sowohl außen als auch innen am Fahrzeug installiert. Besonders Abends und Nachts kommt dieses besondere Designelement zur Geltung und verleiht dem Fahrzeug wortwörtlich eine „Ausstrahlung“. Die Position der Türen sind farblich markiert – grün wenn sie geöffnet und gelb-orange beim Schließen – dies erleichtert Fahrgästen und Personen mit eingeschränkter Mobilität das Auffinden von Türen.

Außenansicht des Fahrzeugs bei Abendlicht – der Leuchtstreifen kommt hier besonders zur Geltung I Foto: Île de france-Mobilites – Y.Ronzier

Das Design wurde Anfang 2017 durch eine öffentliche Abstimmung ausgewählt. 75% der Teilnehmer befürworteten die sogenannte „Tramway Lumière“ – die „Licht Straßenbahn“. Die Straßenbahnen der Linien T9 und T10 werden auch die ersten sein, die – im Gegensatz zum bisher von RATP verwendeten Jadegrün – die neue Ile de France Mobilités (IDFM, der neue Aufgabenträger der Pariser Region) Farbgebung mit blauen Farbelementen erhalten .

Die Fahrzeuge für die Linien T9 und T10

Im Innenraum der Straßenbahn sind die Streckenkarten dynamisch und die Informationsbildschirme in Längsrichtung positioniert. Durch die 8 Doppeltüren auf jeder Seite konnten laut Herstellerangaben die Fahrgastwechselzeiten (im Vergleich zu älteren Designs) um über 20% gesteigert werden. Der Innenraumkomfort wurde auch durch Sitzbänke und eine verbesserte Visualisierung der Türöffnungen optimiert. Mit einer Länge von 44 Metern können die siebenteiligen Citadis X05 der Linie T9 über 314 Passagiere befördern. Die Fahrzeuge sind mit WLAN, 100% LED-Beleuchtung und großen Glasfenstern ausgestattet. Für die Linie T9 in Ile-de-France liefert Alstom 22 Citadis-Straßenbahnen für 70 Millionen Euro an die IDFM. Dies ist Teil eines Rahmenvertrags, der auch die potenzielle Lieferung von 68 zusätzlichen Straßenbahnen für die Linien T9 und T10 umfasst. Die Straßenbahnen werden ab Mitte 2019 ausgeliefert. Die Inbetriebnahme der Linie T9 ist für Ende 2020 geplant. Die Linien T9 (10 km) und T10 (8,2 km) verbinden jeweils Porte de Choisy (Paris) und Orly Ville sowie Clamart nach Antonius. Auf diesen beiden Linien werden bis 2021 95.000 Passagiere pro Tag erwartet. Die Linie T10 wird Ende 2023 in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten begannen Anfang 2019.

Ausschreibung und Betrieb der Linien

Erstmals wird auch der Betrieb von Linien innerhalb des Pariser Ballungsraumes ausgeschrieben – bislang waren RATP und die französische Eisenbahn SNCF Platzhirsche. Anstelle des Pariser ÖPNV-Betreibers RATP wurde Keolis (eine Tochtergesellschaft der SNCF-Gruppe) mit dem Betrieb der Linie T9 beauftragt. Das Ausschreibungsverfahren für die Linie T10 ist noch nicht abgeschlossen.

Weitere Informationen finden sich hier:

http://tram9.iledefrance-mobilites.fr/

http://www.tram10.fr/

http://saguez-and-partners.com/

04.07.2019