Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Acht VDL-Doppeldecker für Dr. Richard in München

Sieben der acht neuen VDL Futura FDD 2-141/2500 für Dr. Richard, München | © Werkfoto VDL

Die Dr. Richard-Gruppe aus Wien, Österreichs größter privater Verkehrskonzern, hat für seinen jüngsten Zweigbetrieb in München acht Doppeldecker von VDL beschafft. Die Wagen vom Typ „Futura FDD 2-141/2500“ werden im Fernlinienverkehr von Flixbus zum Einsatz kommen und tragen deshalb auch die Flixbus-Lackierung.

Dr. Ludwig Richard gründete sein Unternehmen 1942 in Wien. Zunächst betrieb er Lastwagen, die aber bis zum Kriegsende ausnahmslos verloren gingen. Zum Neustart stieg Dr. Richard auf Busse um, weil er beobachtet hatte, dass es vor allem an Fahrzeugen für die Personenbeförderung fehlte. Seine ersten „Busse“ waren noch extrem „primitiv“: Richard besorgte sich Lastwagen, auf deren Ladeflächen er Sitzbänke schraubte. Am 17. März 1946 eröffnete Dr. Richard die erste auf sein Unternehmen konzessionierte Linie (Jennersdorf im Burgenland – Wien).

Sehr schnell stellte Dr. Richard richtige Busse in Dienst. Neuwagen kamen von österreichischen Herstellern. Das Unternehmen wuchs, und so kamen auch gebraucht übernommene Busse dazu, von denen nicht wenige zum Beispiel von der Hamburger Hochbahn stammten. Dort waren sie als komfortablere „Schnellbusse“ eingesetzt worden. Heute ist man stolz darauf, das größte private Bu8sunternehmen im deutschsprachigen Raum zu sein, das von der Eigentümerfamilie geführt wird.

Nach und nach übernahm die Unternehmensgruppe eine große Zahl anderer Busunternehmen in ganz Österreich. So gehören heute zur Dr. Richard-Gruppe:

  • Albus, Salzburg
  • Albus, München (die jüngste Tochter der Dr. Richard-Gruppe, und bislang einzige in Deutschland)
  • Kowatsch, Villach
  • Marazeck, Salzburg
  • Dr. Richard Niederösterreich  (früher Bajer Bus)
  • Dr. Richard Schweiz, Oberengstringen (bei Zürich)
  • Südburg
  • Watzke, Graz

Albus München als jüngstes „Kind“ der Richard-Unternehmensgruppe ist Partner von Flixbus. Der Betrieb hat 65 Mitarbeiter, die mit 30 Bussen unterwegs sind. Auch die neuen Doppeldecker von VDL werden in München stationiert. Sie sollen auf der Flixbus-Linie München – Zürich zum Einsatz kommen, für die sie 74 Sitzplätze bieten.

02.10.2019

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei